Montag, 20. Juni 2016

Senfiges Schweinerückensteak in Brezelpanade


Heute starten wir herzhaft in die neue Woche mit einem besonderen Schmankerln, welches schnell zubereitet und daher perfekt für die schnelle Unter-der-Woche-Küche geeignet ist.


Serviert wird: Senfiges Schweinerückensteak in Brezelpanade 




Dafür brauchen wir:

kleine Salzbrezeln

Schweinerückensteak
Senf
Salz & Pfeffer


Und so wird's gemacht:

Als erstes müssen wir die Salzbrezeln zu Paniermehl verarbeiten, dazu einfach die Brezeln etwas zerkleinern und in einen Gefrierbeutel füllen und mit z.B. einem Fleischklopfer draufschlagen um sie zu zerkleinern, einfacher geht es aber mit einem Mixer, dazu alle Zutaten in den Mixer geben und zerkleinern lassen, z.B. mit dem Russell Hobbs Performance Pro im Modus für trockene Zutaten. Die Konsistenz sollte nicht zu fein sein, sondern ein Paar Stückchen enthalten, dann wird es nachher knuspriger.



Schweinerückensteak wie gewohnt mit Salz und Pfeffer würzen. Dann von beiden Seiten großzügig mit Senf bestreichen.


Danach von beiden Seiten im Paniermehl wenden.


Reichlich Öl in einer Pfanne erhitzen. Ist das Öl heiß, die Steaks kurz von jeder Seite anbraten, so dass eine goldbraune Panade entsteht.


Danach auf Küchenpapier abtropfen lassen.


Und dann kann auch schon serviert werden, dazu habe ich Rösti gemacht. Super dazu passen aber auch Bratkartoffeln oder ein leckerer Salat. Die Menge kann je nach Belieben natürlich variiert werden. Ich würden aber auf jeden Fall 2 Minutensteaks pro Person empfehlen.

Guten Appetit :)




Den Russell Hobbs Performance Pro habe ich im Rahmen eines Produkttests der Lecker Scouts zu einem Vorzugspreis erworben. 

Kommentare:

  1. Hallo Annika,
    das sieht ja mal wieder lecker aus. Brezelpanade kannte ich bis jetzt nicht. Von dir kann ich noch was lernen.
    Schöne Woche wünsche ich dir.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke, da werde ich rot ;) Man lernt nie aus und es gibt immer etwas neues zu entdecken ;) Dir eine schöne zweite Wochenhälfte mit (hoffentlich) viel Sonne :D LG Annika

      Löschen
  2. Huhuuu,

    das schaut lecker aus. Eine super Idee, Dankeschön für den Tipp. Das schmeckt sicherlich herzhaft, mjammi. :)

    Komm gut in die neue Woche, viele liebe Montagsgrüße - Tati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist schon was zünftiges ;) und durch den Senf bleibt das Fleisch schön zart :) Einen schönen Start in den (kalendarischen) Sommer, Annika

      Löschen
  3. Das mit der Salzbrezel-Panade ist ja eine tolle Idee! Und es ist richtig schön zerkleinert im Russell Hobbs, das muss ich auch mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Mihaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Mihaela, der Russell Hobbs kann wirklich was. Wie in der Beschreibung stand habe ich es vorher kurz in den Gefrierschrank gelegt, weiß aber nicht, ob es wirklich nötig ist. Liebe Grüße, Annika

      Löschen
  4. Hab gar nicht gewusst das man mit Brezeln so ein Gericht zaubern kann! Sieht lecker aus :-) LG

    AntwortenLöschen
  5. Sieht das lecker aus:-) Lese ich zum ersten Mal, dass man Salzstangen für Panade nutzen kann. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön und mit den Brezelchen wird es richtig schön knusprig. LG Annika

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...